Baumfällungen am Geraufer

Bis Ende Februar werden im Bereich der Gera (vom Deutsch-Orden-Seniorenhaus bis Höhe Gispersleben) an die 200 Bäume gefällt.

Das ist notwendig, weil die Bäume, die vor etwa 60 Jahr (vornehmlich Robinien) hier gepflanzt wurden nicht mehr sicher sind. Die Ufer sind unterspült und die Bäume drohen mehr und mehr zu kippen. Nach den Fällungen schließen sich Arbeiten zur Beseitigung der Wurzeln an., damit diese nicht neu austreiben.

In diesem Zusammenhang werden die Rad- und Fußgängerwege verlagert und der Uferbereich abgeflacht, um den Gera-Bereich erlebbarer und attraktiver zu gestalten. Im Herbst werden dann neue Bäume und Büche gepflanzt.

Die Maßnahme steht unter Regie der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, die versprochen hat, uns regelmäßig und zeitnah von neuen Maßnahmen zu informieren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.