Infos zu dem Ortsteilratssitzungen am 23.6. und 18.8.

Am 16. Juni hatte Frau Pietsch einen Vororttermin mit Vertretern des Tiefbau- und Verkehrsamtes. Hintergrund war die Sensibilisierung des Amtes für die Straßensituation im Ortsteil, insbesondere für die Ringstraße zwischen Sebnitzer und Gisbodusstraße. Es gab die Auskunft, dass dieser Teil bis 2017 nicht in der Haushaltsplanung ist. Weiterhin wurden verschiedene notwendige Reparaturarbeiten an Fußwegen und Straßen bei dem Rundgang aufgenommen. Diese sollen im Herbst erfolgen. Zu den Straßen Neuruppiner Straße und Am Anschlussgleis konnte parallel der Ringstraße keine positive Auskunft gegeben werden.

Die Fußweginstandsetzung in der Malchiner Straße erfolgte durch Mittel des Ortsteilrates.

Der geplante Parkplatz an der Berufsschule kann in dem jetzigen Zustand nicht freigegeben werden. Eine Stadtratsanfrage durch die Ortsteilbürgermeisterin ergab, dass Finanzmittel zur Herstellung eventuell im Haushalt 2015 eingeplant werden.

Aufgrund des schweren Verkehrsunfalls in der Sondershäuser Straße im August, Höhe der Firma Tettke wurde über die Verkehrssituation im Ort mit einem Vertreter des Tiefbau- und Verkehrsamtes beraten. Der Ortsteilrat diskutierte die Problematik und schlägt eine Geschwindigkeitsreduzierung und -kontrollen, stationäre Blitzer oder einen Fußgängerüberweg vor. Als Fazit macht der Vertreter des Amtes aus seiner Erfahrung wenig Hoffnung auf eine verkehrsregelnde Maßnahme.  Weiterhin informierte er, dass nach Fertigstellung der Autobahn die innerörtlichen LKW-Sperren aufgehoben werden.

Die Beschmierungen am Kriegerdenkmal im Kiliani-Park hat der Kontaktbereichsbeamte, Herr Kalausch, in Eigeninitiative beseitigt. Dafür herzlichen Dank.

Kritiken und Informationen über Missstände im Ort sind stets willkommen. Anonyme Schreiben müssen dazu nicht gesendet werden. So kann man nicht ins Gespräch kommen und Informationen an den Beschwerdeführer weitergeben.

Anita Pietsch

Dieser Beitrag wurde unter Der Ortsteilrat informiert veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.