Das Adventsfeuer…

…des Fördervereins der  Gisperslebener Feuerwehr auf dem neu gestalteten Amtmann-Kästner-Platz war *schön*, *richtig gelungene Einstimmung auf die Feiertage“, *wieder mal typisch und gelungen“, um nur einige aufgeschnappte Meinungen wiederzugeben.

Der dritte Adventssonntag ist dafür bei vielen Gisperslebnern zu einem Muss  in den Terminkalendern geworden. Und es war wirklich beeindruckend, wie viele gekommen waren, um am Feuer beisammen zu sein.

Natürlich gab es auch wieder Bratwurst, leckeren Glühwein, Waffeln und Kaffee. So ist es Tradition am Adventsfeuer in Gispersleben.

Die „Gispi-Finken“ stimmten glockenklar Weihnachtslieder an und manch einer sang schon zaghaft mit. Mit von der Partie auch der Posaunenenchorn der evangelischen Kirchengemeinde Gispersleben mit stimmungsvollen Weisen.

Danke auch an das Team um Dr. Bodo Kröll dafür, dass auch die Alpakas dabei waren – irgendwie gehört alles zusammen hier in Gispersleben.

Die Damen des Ortsteilratens backten gemeinsam mit dem Ehepaar Hilpert und Joachim Pietsch (der Teigzubereiter) Waffeln und verbreiteten Weihnachtsduft auf dem ganzen Platz. Der Obolus, der dafür erbeten wurde, und die eine oder andere Spende brachte unter dem Strich 1150 € ein. 1000 € für das Kinderhospiz Tambach-Dietharz und 150 € für die Aktion „TA hilft“. Anita Pietsch, unsere Ortsteilbürgermeisterin, war darüber, wie sie uns gegenüber sagte,  „sehr sehr happy“. Ihr gebührt zudem  ein dickes Dankeschön dafür, dass sie an der Seite der Feuerwehrleute alles engagiert mit vorbereitete.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.