Bitte kein Hochwasser…

…scheint auf den Gesichtern der  Gisperslebener zu stehen, die seit Freitag und schon den ganzen Samstag über `gen Wehr zu spazieren. Sie stehen in Gruppen zusammen und erzählen sich ihre Erlebnisse aus den Jahren, in denen die Gera über ihre Ufer stieg. Nein, das will hier keiner wieder haben.  Wir haben ein paar Fotos, meinen aber, dass man den wirklichen Eindruck, den man unmittelbar an den  tosenden Lärm verursachenden reißenden  Fluten des Tauwassers hat, nicht wirklich wiedergeben kann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bitte kein Hochwasser…

  1. Pietsch Anita sagt:

    Nach einem angespannten Wochenende stabilisiert sich die Lage an der Gera. Wollen wir hoffen, dass es in den kommenden Tagen so bleibt. Der Kindergarten Bussi-Bär hat mit dem Eindringen von Grundwasser in den Keller zu kämpfen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gispersleben haben am Sonntag versucht das Grundwasser abzupumpen. Leider ohne Erfolg. Das Grundwasser sickert nach. Die Kinder sind im Nachbarkindergarten untergebracht. Da die Platzkapazitäten beschränkt sind, wird die Grundschule für die Kinder Räume bereitstellen. Umsichtig und kooperativ haben die Kita-Leiterin Frau Weber und die Grundschuldirektorin Frau Brauer gehandelt. Dafür, sicher auch im Namen der Eltern, vielen Dank. Mein Dank geht auch an die Freiwillige Feuerwehr Gispersleben für ihren unermüdlichen Einsatz am Wochenende.
    Wer kann in naher Zukunft dem Kindergarten, auf Sponsoringebene, ein Trockengerät für den Kindergartenkeller zur Verfügung stellen? Farbe für einen notwendigen neuen Anstrich steht schon bereit.
    Anita Pietsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.